Produktvideo Schranken

Zur Kontrolle der korrekten Zu- oder Wegfahrt sind Schranken unerlässlich. Eine Besonderheit bei Parkhäusern und -plätzen bilden die sogenannten Knickarmschranken. Durch das einknicken des zweiteiligen Schrankenbaumes beim Öffnen in einen 90-Grad-Winkel passen sich Knickarmschranken ideal und platzsparend an die üblicherweise geringe Höhe von Parkhausebenen an. Bei offenen Parkfeldern verhindern sie zudem die Zufahrt von LKW’s oder Fahrzeugen mit Überhöhe.

Für weitere Informationen, klicken Sie hier..

Produktvideo Poller und Road Blocker

Leider ist es heute schon fast ein alltägliches Bild: Park- und Fahrverbote, Fahrrad- und Fussgängerwege oder Fussgängerzonen werden von Automobilisten immer weniger respektiert. Als diskrete und effiziente Massnahme bieten sich versenkbare Poller an, die solches Fehlverhalten örtlich praktisch unbeschränkt verhindern. Sie kommen wirklich nur dann zum Einsatz, wenn sie gebraucht werden. Dazu fügen sie sich harmonisch in die entsprechende Umgebung ein.

Für weitere Informationen, klicken Sie hier..

Produktvideo Drehkreuze

Drehkreuze sind relativ einfache Kontrollmöglichkeiten, welche bei Zugängen eine sogenannte Personenvereinzelung ermöglichen. Damit kann neben der eigentlichen Vereinzelung gleichzeitig eine Personenzählung durchgeführt werden. Zusätzlich können Drehkreuze mit Erkennungssystemen kombiniert werden. Dies verunmöglicht Zutritte von nicht befugten Personen.

Für weitere Informationen, klicken Sie hier..

Produktvideo Einzelplatzerfassung

Bei der Einzelplatzerfassung in Parkhäuser ermittelt ein Sensor auf Basis der Ultraschallentfernungsmessung den Abstand zum Boden oder Fahrzeug. Das Ergebnis dieser Abstandsmessung wird über eine serielle Datenleitung an eine Zentrale übermittelt. Diese vergleicht das Messergebnis mit der abgespeicherten Deckenhöhe des freien Parkplatzes. Unter Berücksichtigung weiterer Faktoren (zum Beispiel) Zeitverzögerung oder Platzreservierung) steuert die Zentrale über die serielle Leitung eine Rot- Grünanzeige im Sensor. Sollte die Kommunikation zur Zentrale unterbrochen sein, arbeitet der Sensor als eigenständiges Gerät. Der Zustand des Parkplatzes wird vom Sensor selbst ermittelt und angezeigt. Dadurch ist ein „Notbetrieb“ beim Ausfall der Zentrale möglich.

Für weitere Informationen, klicken Sie hier..

Produktvideo Verkehrsengpass-Steuerungen

Damit der Strassenverkehr ungefährlich und flüssig funktioniert, kommen Verkehrsengpass-Steuerungen – auch Ampel- oder Signalanlagen genannt – zum Einsatz. Flexibilität und Zuverlässigkeit der Anlagen sind dabei ein wichtiges Kriterium. Denn die Anforderungen an heutige Verkehrssysteme steigen immer weiter an. Verkehrsplaner von Gemeinden und Städten, aber auch Betreiber von Baustellen, Parkhäusern, Privatstrassen etc. müssen auf immer stärker wachsende Verkehrsströme und neue Rahmenbedingungen reagieren  können.

Für weitere Informationen, klicken Sie hier..